Grundlagen Beschwerden Diagnose Verlauf Behandlung
NHL-info.de
Basiswissen
  Non-Hodgkin-Lymphome
     
  Detailwissen
  Follikuläres
Non-Hodgkin-Lymphom
  Multiples Myelom
  Chronisch-lymphatische
Leukämie
  Immunozytom
  Mantelzell-Lymphom
     
  Infopool
  Biologische Grundlagen
  Behandlung
  Aktiv gegen Krebs
  Einteilung der
Non-Hodgkin-Lymphome
  Medizinische Begriffe
  Studien
  Selbsthilfegruppen
Non-Hodgkin-Lymphome > Grundlagen > Ursachen
  Ursachen
 
 
Trotz intensiver Forschung sind die Ursachen für die Entstehung der Non-Hodgkin-Lymphome bis heute nicht vollständig geklärt. Am Anfang steht immer die krankhafte Veränderung des Erbgutes einer Zelle: Die betroffene Zelle "entartet". Diese Erbgut-Veränderung geschieht nicht ohne Ursache: Chronische Entzündungen, ein geschwächtes Immunsystem oder auch der regelmäßige Kontakt mit Schwermetallen, Lösungsmitteln und/oder radioaktiver Strahlung können die für die Krebsentstehung verantwortliche Veränderung des Erbgutes fördern.

ZellteilungWenn eine Zelle durch die Erbgutveränderung zur Krebszelle geworden ist, vermehrt sie sich unaufhörlich weiter. Non-Hodgkin Lymphome entstehen immer durch die Entartung von B-Zellen oder von T-Zellen, also den Zellen des lymphatischen Systems. Nicht nur völlig ausgereifte T- oder B-Zellen können entarten, sondern auch deren unreife Vorstufen. Je unreifer eine Zelle bei der Entartung ist, desto aggressiver ist im Allgemeinen das entstehende Non-Hodgkin Lymphom.

Die Entartung der Erbsubstanz kommt aufgrund äußerer Einflüsse zustande. Die Schädigung der Erbsubstanz wird aber nicht von einer Generation auf die nächste übertragen, das heißt, Non-Hodgkin-Lymphome sind nicht vererbbar.

Krebspatienten fragen sich oft, warum es gerade sie getroffen hat, was sie hätten anders machen können. So verständlich diese Frage sein mag, allgemein gilt: Zur Vorbeugung gegen ein Non-Hodgkin-Lymphom lässt sich nichts Spezielles tun; es gibt für Patienten deshalb keinen Grund, sich Vorwürfe zu machen.

 i  So entsteht eine Zelle

 

zurück
vor
Impressum | Kontakt | Sitemap
  supported by ribosepharm
zurück
vor
       
NHL-info.de