Grundlagen Beschwerden Diagnose Verlauf Behandlung
NHL-info.de
Basiswissen
  Non-Hodgkin-Lymphome
     
  Detailwissen
  Follikuläres
Non-Hodgkin-Lymphom
  Multiples Myelom
  Chronisch-lymphatische
Leukämie
  Immunozytom
  Mantelzell-Lymphom
     
  Infopool
  Biologische Grundlagen
  Behandlung
  Aktiv gegen Krebs
  Einteilung der
Non-Hodgkin-Lymphome
  Medizinische Begriffe
  Studien
  Selbsthilfegruppen
Immunozytom > Behandlung > Erstbehandlung
  Erstbehandlung
 
 
Die Behandlung einer erstmals aufgetretenen Non-Hodgkin-Lymphom- oder einer anderen Krebserkrankung bezeichnen Mediziner als Primärtherapie. Bezogen auf das Immunozytom müssen vor der Behandlungs-Entscheidung folgende Fragen geklärt sein:
  • In welchem genauen Krankheitsstadium (nach Ann Arbor oder  Binet) befinden Sie sich?
  • Haben Sie Beschwerden?
  • Wie ist Ihr allgemeiner Gesundheitszustand (Allgemeinzustand), d. h. wie belastbar sind Sie?

Abwarten ...

Solange die Erkrankung keine Beschwerden verursacht und nicht schnell voranschreitet, ist eine Behandlung nicht nötig. Die Patienten werden zur Kontrolle regelmäßig untersucht.

Strahlenbehandlung in den Stadien I und II

Wird das Immunozytom in  den frühen Stadien I und II erkannt, was selten vorkommt, wird allgemein mit Strahlen behandelt, denn in diesen Stadien sind die erkrankten Lymphknotenregionen und -gewebe noch örtlich begrenzt. In diesen Fällen kann die Strahlenbehandlung heilen.

Die Strahlenbehandlung hat auch zur Linderung von Krankheitssymptomen in späteren Stadien ihren Platz.

Chemotherapie und andere Medikamente

In der Behandlung des Immunozytoms sind zellwachstumshemmende Medikamente (Zytostatika) aus der Klasse der Alkylanzien wirksam. Sie hemmen die für das Wachstum des Tumors notwendige Zellteilung, indem sie die Moleküle der Erbsubstanz untereinander oder mit Eiweißen der Zelle vernetzen und so unbrauchbar machen.

Im Krankheitsstadium B nach Binet werden Beschwerden wie Nachtschweiß, Fieber und deutlicher Gewichtsverlust in den vergangenen sechs Monaten (B-Symptome) ebenfalls mit Medikamenten behandelt.

 

zurück
vor
In frühen Krankheitsstadien kann die Strahlentherapie heilen. Bei der "Involved-field"-Bestrahlung wird nur die betroffene Region bestrahlt, bei der "Extended-Field"-Bestrahlung auch die angrenzenden Lymphknoten-bereiche.
 
Strahlenbehandlung
 
Impressum | Kontakt | Sitemap
  supported by ribosepharm
zurück
vor
       
NHL-info.de