Grundlagen Beschwerden Diagnose Verlauf Behandlung
NHL-info.de
Basiswissen
  Non-Hodgkin-Lymphome
     
  Detailwissen
  Follikuläres
Non-Hodgkin-Lymphom
  Multiples Myelom
  Chronisch-lymphatische
Leukämie
  Immunozytom
  Mantelzell-Lymphom
     
  Infopool
  Biologische Grundlagen
  Behandlung
  Aktiv gegen Krebs
  Einteilung der
Non-Hodgkin-Lymphome
  Medizinische Begriffe
  Studien
  Selbsthilfegruppen
Follikuläres Non-Hodgkin-Lymphom > Behandlung
  Behandlung des Follikulären Lymphoms
 
 
Bei der Behandlung des Follikulären Lymphoms ist zu beachten, dass die Erkrankung in zwei Formen, indolent sowie aggressiv (siehe Gradeinteilung), vorkommen kann und je nach Stadium unterschiedliche Behandlungen sinnvoll sind.

Was kommt auf Sie zu?

Abwarten ...

Patienten, die keine Beschwerden haben und deren Erkrankungsstadium noch eine abwartende Haltung zulässt, brauchen nicht sofort eine Behandlung, sondern können zunächst regelmäßig zur Kontrolle untersucht werden.

In frühen Stadien können Strahlen helfen

Beim  indolenten Follikulären Lymphom in den Ann-Arbor-Stadien I oder II reicht zur Behandlung häufig eine Strahlentherapie aus.

Chemotherapie und andere Medikamente in späteren Stadien oder bei aggressiver Form

In späteren Krankheitsstadien oder bei der aggressiven Form ist eine Chemotherapie, häufig kombiniert mit einer Antikörperbehandlung, notwendig. Wenn der allgemeine Gesundheitszustand (Allgemeinzustand) des Patienten es zulässt, wird selten auch eine Hochdosis-Chemotherapie durchgeführt. Alle Behandlungsformen können miteinander kombiniert werden.

Die Entscheidung für oder gegen ein konkretes Behandlungsverfahren trifft immer der behandelnde Arzt zusammen mit seinem Patienten.

Hilfe bei häufigen Beschwerden:

 i  Infektionen

 i  Übelkeit

 i  Seelische Probleme

 

zurück
vor
Impressum | Kontakt | Sitemap
  supported by ribosepharm
zurück
vor
       
NHL-info.de